Urlaub > Berlin & Tschechien 2012

Intro

Der Plan: Urlaub zu machen in Berlin und Skandinavien (Daenemark und Schweden) mit einem gemieteten Auto von sixt.

Nachdem es schon im Vorfeld gewisse Schwierigkeiten gab hatten wir alles um einen Tag verschoben.

Tagebuch

23.09.2012 - Saarbruecken, Berlin

Es ging schon lustig los: Da W verpennt hatte, fuhr ich allein mit dem Zug nach Berlin (Schoenes-Wochenende-Ticket -> 12 Stunden Fahrt) ...
Nach einer extrem langweiligen Fahrt kam ich also in Berlin an und wurde von J und P mit lustigen Sounds aus einer Soundmaschine am Hauptbahnhof empfangen :D

Als W, der dann mit dem ICE nachfahren wollte, aber am HBF anscheinend an uns vorbei gefahren ist, haben J und ich uns etwas zu essen gesucht. Eigentlich wollte er mit mir ins Yellow Sunshine, das hatte aber leider schon zu ..
Daher sind wir zu einem Doenerimbiss um die Ecke und haben Falafel ohne Sosse mit zusaetzlich Zitronensaft, Auberginen und Sojasosse gegessen. Sehr lecker!

Abends waren wir dann mit ein paar Freunden in der B-Lage, eine "Stammkneipe" von J ;)

24.09.2012 - Berlin

Morgens war ich mit Jo in einem der Berliner Baeder schwimmen. Das war sau gut.
Mittags waren wir in einem Ableger von Yellow Sunshine, einer ital. Trattoria (Ponte Verde) essen. Sehr lecker, aber z.B. der Starter mit 5,90 Euro zu teuer ..
Cool waren die Auslagen von der Albert-Schweitzer-Stiftung und vom VEBU.
Dennoch reicht es einfach nicht an mein Lieblingsrestaurant heran: das Sfizy Veg! *schwaerm*

Trattoria Ponte Verde - Karte Ponte Verde von innen Pizza 4 Jahreszeiten Pizza Spinat Starter

Danach haben wir ueber unseren Urlaub geredet und uns spontan fuer Tschechien entschieden, da Daenemark extrem schlechtes Wetter hatte, Tschechien dagegen nicht. Sixt.de flog auch schnell raus, da wir das Auto von Jo bekommen haben.

Abends hatten wir dann einfach nur rumgegammelt, Spiele gespielt und lustige Videos geguckt :D

25.09.2012 - Berlin, Janov

Morgens waren wir Proviant einkaufen und sind dann so gegen 12 nach Tschechien. J und ich haben uns beim Fahren abgewechselt und wir kamen dann nach etwa 3 (?) Stunden in Hřensko an.
Dort haben wir dann zuerst mal Geld gewechselt (50 Euro = 1041 CKZ, etwa 200 Kronen weniger als der volle Wechselkurs) und eine Vignette gekauft, da wir auch nach Prag wollten.
Im Ort haben wir uns erst einmal eine Pension gesucht, es waren aber alle entweder voll oder zu teuer, obwohl's ziemlich leer aussah.
Im naechsten Ort (Janov) haben wir dann festgestellt, dass in Tschechien am Freitag Feiertag ist und wohl deshalb alles so voll ist und haben nach 5 Versuchen endlich eine Pension gefunden (Pension 51).
Am Empfang hiess es: "Es gibt Kaninchen an Pilzsosse!" ...

Wir waren nach Bezug des Zimmers im Ort spazieren gegangen und haben Bier getrunken und Pommes bzw. Kaese mit Gemuesebeilage (die sind dort wohl immer roh) gegessen. Gelobt seien die Pommes!

Bier 1

In der Pension haben wir dann nochmal Broetchen mit Aufstrich (mitgebracht) gemampft und vorher noch das Fruehstueck geregelt (vegan und so ..).

Achso: Es ist eine Jaegerpension. In unserem Zimmer haengen Tierskelette, ausgestopfte Tiere und Waffen ..

Jaegerpension 1 Jaegerpension 2 Jaegerpension 3

Abends: Durch's TV gezappt. Auf ZDFneo kam The Big Lebowski. Yeah!

26.09.2012 - Janov, Děčín-Jakuby

Zum Fruehstueck gab es fuer mich Brot/Broetchen (die kosteten uebrigens 1,90 Kronen also ca. 8 Cent), mit meiner Meinung nach zuviel Kuemmel, Margarine, Marmelade, Obst (Bananen, Aepfel, Pfirsiche), Gemuese (Tomaten, Gurken) und schwarzen Tee. Also super :)
Ansonsten: Butter und Honig, sowie Ruehrei fuer die anderen.

Um 10 mussten wir dann raus, haben einen Parkplatz gesucht (4,50 Euro/Day) und waren wandern.

Koenige winzige/r Frosch/Kroete J WW (wuetender W) W und ich Ein Viertel Kiefer ..

Nach ca. 2 Stunden sind wir dann weitergefahren, um Essen zu suchen. In Děčín erhofften wir uns etwas, mussten aber nach einer halben Stunde einsehen, dass es verdammt wenig gab. Gefunden hatten wir dann schliesslich doch was. Ich hatte Gemueserisotto und Pommes, J gebackene Champignons mit Gemuesebeilage und Kroketten, W Fleisch und Kaese mit Pommes.

Danach sind wir dann weiter um eine Unterkunft zu finden. Da es irgendwie keine Bruecke ueber den Fluss (Elbe) gab, mussten wir bis fast nach Ústí nad Labem und danach wieder auf der anderen Seite zurueck bis fast wieder nach Děčín und fanden dann eine Pension in Děčín-Jakuby fuer 13 Euro pro Nase (300 Kronen).

Nach ein bisschen rumgammeln waren wir spazieren und haben beratschlagt (an der Elbe, die dort ziemlich winzig ist), was wir am naechsten Tag machen. Danach waren wir in unserer Pension essen und trinken (68 Kronen fuer mich).

Bier 2 Kartoffelwedges mit Gemuesebeilage

Und haben dann gleich nochmal fuer eine Uebernachtung gebucht. Danach haben wir im Zimmer rumgegammelt und uns ueber entsetzliche Schmerzen, furchtbare Qualen und Pein unterhalten ;) Wir kamen uebrigens ziemlich oft auf diese Themen (und auch Kannibalismus) ...

27.09.2012 - Děčín-Jakuby, Praha, Děčín-Jakuby

Nach einem kurzen Fruehstueck am naechsten Morgen haben wir uns dann nach Prag begeben. Reinfahren ist uebrigens der Horror, wenn man kein Navi oder so hat (Stau, Verkehrschaos, ..).

Wichtig ist, in/auf einem bewachten Parkhaus/Parkplatz zu parken.
Haben wir gemacht und zwar direkt neben der Oper in Praha 1. Ca. 100 m vom Parkhaus entfernt haben wir das 1. Mal Marihuana angeboten bekommen, insgesamt 4 Mal :D

Dann haben wir erstmal Geld gewechselt (direkt gegenueber der Polizei, daher gabs wohl auch den kompletten Wechselkurs von ueber 1200 Kronen) und haben kurz im Internetcafe geguckt, wo vegane Restaurants sind und haben uns fuer das Country Life entschieden.

Wir haben uns aber erst mal auf eine Parkbank gesetzt und unser mitgebrachtes Brot verspeist (gekauft ein paar Doerfer neben unserer Pension). Anscheinend ist Kuemmel dort beliebt, es ist in jedem Brot drin ..

Anschliessend haben wir uns ein paar Gebaeude angeguckt bzw. sind dran vorbeigelaufen (Pulverturm, div. Kirchen, Synagoge, ..).
Kurz waren wir in einer Kirche neben dem grossen Touriplatz, dort war gerade ein Konzert.

Pulverturm Kirchenkonzert Statue Synagoge Eingang zum juedischen Friedhof King Solomon :D

Dann sind wir ueber eine der Bruecken (nicht die Karlsbruecke) auf die andere Seite und dort in den grossen Park. Bei dem Metronomdings hat man uebrigens eine sehr schoene Aussicht ueber Prag.

Schuhe Metronomding

Nach einem Spaziergang durch den Park haben wir das moderne Kunstmuseum gesucht und nur durch Zufall gefunden (die Menschen auf der Post verstanden weder deutsch noch englisch, aber jmd. im Supermarkt vor uns wusste den Weg).

Fuer 90 Kronen (ermaessigter Preis) konnten wir uns dann 4 riesige Stockwerke voll mit Kunst ansehen (wegen Zeitmangel haben wir aber nur 3 teilweise geschafft).
Darunter z.B. Werke von sehr beruehmten Kuenstlern wie Picasso und Munch (leider keine von van Gogh, wie im Prospekt ausgewiesen). Und sehr lustige/bizarre Werke. Sehr empfehlenswert!

Statue im Museum Hitler als Kind (?)

Anschliessend haben wir uns auf die Suche nach dem Country Life gemacht und haben es dann nach einigem umherirren auch gefunden.
Fast ausgehungert haben wir uns direkt aufs Essen gestuerzt (Buffet, man bezahlt nach Gramm) und super viel und super leckere Sachen in sehr kurzer Zeit gefuttert ;)

Essen im Country Life 1 Essen im Country Life 2 Kuchen!

Mit vollem Magen sind wir dann rumgerollt und haben uns noch ein paar Sachen angeguckt, z.B. die Karlsbruecke. Dabei entstand auch die Idee, mal wieder ein HDR-Bild zu machen :)

HDR-Bild von Prag (auf der Karlsbruecke)

Ich hab dafuer diese drei Bilder benutzt (ein ganz dunkel, ein normal und ein ganz hell belichtetes) und die dann mit diesem Addon fuer Gimp zusammengebaut.

Waehrend W und J einem Musiker gelauscht haben, habe ich mir in der Nahe gelegenen Absintherie Absinth (Absinth 35) fuer 290 Kronen gekauft (Thujongehalt von 35mg/kg, Alkoholgehalt von 70% Vol.) und noch einen fuer 160 Kronen probiert (Thujongehalt von 10mg/kg), weil ich wissen wollte, wie die das zubereiten. Die trinken das uebrigens pur und dann erst Wasser.

Da wir kaum noch Geld hatten, sind wir dann zuerst mal Geld wechseln gegangen und wurden krass abgezogen. Fuer 50 Euro hab ich nur 865 Kronen bekommen .. :(

Lustigerweise hing anschliessend im Pub auch ne Warnung: Beware of the change "stations" ..
Protipp: Immer dort wechseln, wo man auch was isst/trinkt/schlaeft.

Jedenfalls war im Pub Livemusik und ich hab noch ein Guinness getrunken.

Bei meiner Recherche hab ich gerade gemerkt, dass Guinness unvegan ist. Argh.

Nach dem Pub sind wir dann ins Parkhaus und danach nach Hause geirrt ;)

Ich haette uebrigens zu gerne gewusst, was es im "Sex Machines Museum" gibt ;)

28.09.2012 - Děčín-Jakuby, irgendwo in Oberspreewald-Lausitz, Berlin

Nach dem Fruehstueck im Bett (^^) wollten wir noch Broetchen kaufen, das ging aber leider nicht, da Feiertag war. Zumindest haben wir die Postkarten eingeworfen ;)

In einem anderen Dorf hatten wir Birnbaeume entdeckt, an denen wir uns bedient haben. Super lecker!

Auf der Heimreise wollten wir eigentlich noch ein bisschen wandern gehen, das viel aber leider flach.

Stattdessen haben wir dann in irgendeinem Ort uns Proviant gekauft (Broetchen) und sind durchs Dorf gewandert, auf der Suche nach einem schoenen Platz zum Speisen.

Dabei habe ich das entdeckt:

Paradoxitaet laesst gruessen!

Paradoxitaet laesst gruessen!

Da wir einfach nix gefunden haben, haben wir dann irgendwo am Rand gegessen (Broetchen mit Aufstrich und Riesenbohnensalat -> Omnomnom).

Anschliessend gings weiter nach Berlin, vorbei an der Heufrau ;)

Heufrau

In Berlin angekommen sind wir fast direkt essen gewesen. Natuerlich im Sfizy Veg.
Anders als auf der Online Speisekarte gibt es dort viele neue Pizzen:

Sfizy Neuigkeiten 1 Sfizy Neuigkeiten 2 Sfizy Neuigkeiten 3 Sfizy Neuigkeiten 4

Gegessen hatte ich ein Bruschettabrot und eine Pizza Burger.
Die anderen hatten eine Pizza Chorizo und eine Pizza Tandoori Chicken.

Bruschetta Pizza Chorizo Pizza Tandoori Chicken Pizza Burger

Abends sind wir dann noch auf ein Konzert von Yok gegangen, der dort mit seiner Band seine neue Platte (Option Weg) vorgestellt hat. Yeah und so! :)

Noch spaeter waren wir dann noch auf einer WG Party, allerdings nicht wirklich lang.

29.09.2012 - Berlin

Da es schon etwas laenger her ist, kann ich mich leider nicht mehr genau daran erinnern, was wir alles gemacht haben.

Aber ich weiss noch, dass wir wieder im Sfizy waren :D

Gegessen hatte ich diesmal je eine halbe Pizza Ruehrei und Pizza Tandoori Chicken. Super! :D

Pizza (Kartoffeln + Spinat) Pizza (Ruehrei + Speck) Pizza Tandoori Chicken

Gekauft hab ich mir bei der Gelegenheit auch die neuen Wilmersburger Scheiben.
Probiert hab ich ihn nun auch schon :)

Abends waren wir in einem Kneipe, wo ein (linkes) Quiz stattfand. Leider nicht wirklich was fuer Nicht-Berliner ..
War aber lustig!

Dort hab ich auch meine Billiard- und Kickerkuenste etwas auffrischen koennen ;)

30.09.2012 - Berlin

Wer haette es gedacht, wieder gabs Pizza im Sfizy :D

Diesmal: eine Pizza mit Pilzen und Spinat+Kaese in Schinkenroellchen.

Danach noch Pizza Schoko, die wirklich lecker war! :D

Pizza (Frischkaese, Spinat, Speckroellchen) Pizza Steak Pizza (doppelte Pizza, dazwischen unter anderem Salat) Pizza Schokolade

Nachmittags waren wir im Park und haben ein lustiges Spiel gespielt, um danach dann wieder mit anderen Leuten ins Sfizy zu gehen ;)

Diesmal nur eine Pizza weisse Schokolade, da ich immernoch pappsatt war :D

Pizza Weisse Schokolade

Insgesamt war ich also 4 mal in 3 Tagen da und habe von mind. 6 Pizzen mind. ein Viertel gegessen :D

Damit kam mir auch die Idee, irgendwann mal alle Pizzen dort zu probieren.

Mittlerweile (am Tag nach unserer Abreise) sind es ca. 200 Pizzen! :D

Abends war ich dann mit G zuerst bei S und dann bei C. Dort haben wir Pulp Fiction geguckt :)

Super Abschluss!

01.10.2012 - Berlin, Saarbruecken

Morgens sind wir dann wieder zurueckgefahren. Es erwarteten uns 13,5 Stunden Fahrt. In Frankfurt hab ich dann die Lust verloren, und wir haben uns fuer je 50 Euro ein ICE Ticket gekauft, um schnell nach Saarbruecken zu fahren.. Es waren dann insgesamt "nur" 11,5 Stunden ..

Outro

Essen in Tschechien ist nicht wirklich ein Problem. Man bekommt immer irgendetwas veganes. Die Moeglichkeiten sind aber natuerlich nicht so vielfaeltig. Kenne ich aber von meinem Heimatdorf.

Was ein bisschen doof ist, ist das mit dem Wechselgeld. Da am Besten wie geschrieben direkt dort wechseln, wo man auch schlaeft.

Prag ist eine Autostadt! Stellt euch also auf Stess ein ;)

Was ich noch erwaehnenswert finde, ist der Fleischkonsum. Der ist leider ziemlich hoch in Tschechien :(

Aber auch in allen oestlichen Gebieten in Deutschland, wo wir waren. Das sieht man auch ganz gut an der Karte hier ...

Ansonsten wars ziemlich cool!

Ich freue mich auf den naechsten Urlaub! ;)