Block > Gamify everything!

Vor einiger Zeit kam mir der Gedanke, mein Leben zu gamifizieren.
Der Gedanke kam mir kurz vorm Entruempeln eines Schreibtisches und ich dachte an die erfolgreiche Gamifizierung von Lernplattformen wie Codecademy, Khan Academy, Memrise und Duolingo - um nur einige zu nennen - und bei Spielen generell (vgl. Steam).

Also: wir spielen Sims oder irgendein Spiel um dort voran zu kommen bzw. einen Character zu verbessern, trainieren usw., sitzen aber selbst leider nur vor diesem Kasten und bewegen lediglich die Haende ..
Spiele sind nicht grundlegend schlecht, ja sind sogar teilweise gut fuer uns, aber was bringt es, wenn mein virtueller Charakter in einem Spiel die Hoechststufe erreicht hat, wenn wir selbst dahinvegetieren?

Naja, jedenfalls dachte ich mir, ich hab ja schonmal eine Website gebaut mit ein bisschen Gamifizierung, ich kann sowas ja nochmal machen, diesmal aber auf mein Leben anwenden.
Die Anforderungen waren dabei eine Website, in der TODOs usw. eingetragen werden koennen und es bei Erfuellung dieser eine Belohnung in Form von Abzeichen oder aehnliches gibt. Dabei soll das ganze lokal laufen koennen, aber auch zentral, um sich durch einen optionalen Wettbewerb mit anderen zu messen.

Ich wollte mich aber zuerst noch vergewissern, dass es sowas nicht schon gibt und hab mal in der Suchmaschine meiner Wahl danach gesucht. Und natuerlich gibt es solch eine Website schon: HabitRPG :D

Dabei werden sogar alle Features umgesetzt, die ich auch bei mir angedacht habe. HabitRPG kann - dank Open Source - lokal aufgesetzt werden, laeuft aber auch zentral und die Spieler*innen koennen sich in optionalen Wettbewerben miteinander messen. Zudem wird die Gamifizierung sehr schoen umgesetzt, es ist naemlich kein einfaches Belohnungssystem sondern an ein Role Play Game (RPG) angelehnt, d.h. es gibt einen Charakter, der durch “Aufbauen” von Gewohnheiten (Habits) sowie Erledigung von taeglichen (Dailies) und einmaligen Aufgaben (TO-DOs) Erfahrungspunkte sammeln kann um dann mit genuegend Punkten ein Level aufzusteigen.
Einige Level schalten dabei verschiedene Dinge frei, so koennen ab Level 2 Haustiere und Reittiere aufgezogen werden und ab Level 10 eine neue Klasse gewaehlt werden.
Soziale Interaktion ist im Gasthaus oder in Gilden bzw. Gruppen moeglich um sich bspw. mit anderen zu messen.
Mehr dazu im Wiki von HabitRPG.

Update (2015-04-25): Zu meinem Geburtstag wurde mir unter anderem diese Datei geschenkt, in diesem Fall der obige Text als Audio.
Herzlichen Dank an dieser Stelle! :D

Startseite
von HabitRPG nach dem Einloggen

[Hinweis zum Bild: ich wollte erst verpixeln, aber daraus koennen die urspruenglichen Informationen wieder hergestellt werden. Daher am Besten: ausschneiden, schwaerzen oder zufaellig verwischen.]

Update (2015-01-10): Hier stand mal eine Beschreibung, wie HabitRPG lokal installiert werden kann, da die Kontrolle ueber die doch privaten Daten gerade in Zeiten der Ueberwachung relativ sinnvoll ist. Diese wurde nun in einen eigenen Blockeintrag ausgelagert.

Nach einiger Eingewoehnungszeit finde ich HabitRPG bisher sehr gut. Es laeuft nun seit ca. einem Monat und ich bin sehr zufrieden damit.
Insgesamt bin ich der Meinung, dass dieses Programm wirklich hilft, denn der Anreiz, den Charakter zu leveln und Straehnen-Bonus/Perfekte Tage zu bekommen, ist recht hoch.
Auch der Wettbewerb mit anderen hilft dabei, Dinge auch tatsaechlich umzusetzen.

Es macht jedenfalls viel mehr Spass, die TODO-Liste abzuarbeiten und Gewohnheiten zu veraendern, als wenn es keine “Belohnung” gibt.
Natuerlich ist aber der erste Schritt, die Gewohnheit zu bilden, HabitRPG zu nutzen, ansonsten bringt auch die ganze Gamifizierung nichts ;) Allerdings war das fuer mich kein Problem: ich glaube, es liegt an meiner Begeisterung :D
Es hilft, die Website immer offen zu lassen und z.B. bei Chromium als “pinned Tab” zu nutzen.

Ein paar Tipps:

Ich finde es jedenfalls erstaunlich, wie gut ich mich damit selbst austricksen kann und von mir vorgegebene Dinge auch wirklich umsetze. Das hat bisher immer nicht so gut geklappt (ausser bei wirklich grossen Dingen wie vegetarisch zu leben oder so).
Obwohl ich einige Blogs lese, die ueber Produktivitaet und Persoenlichkeitsentwicklung im Allgemeinen schreiben (wie Steve Pavlina, Leo Babauta, Markus Cerenak, ..), sowie einige Buecher zu diesen Themen wie focus, Zen To Done oder 52 Changes gelesen habe, gelang es mir auf Dauer nicht, gewisse Dinge auch wirklich umzusetzen.
Das wird sich nun aendern ;)

Ein Beispiel: ich hatte mir schon laenger vorgenommen, nur noch mit 10 Fingern zu schreiben. In Verbindung mit Tipp10 wurden meine Fortschritte schon besser, allerdings bin ich nie dauerhaft dabei geblieben, was ich nun aber tue. Grossartig. Und das nach nur ein paar Wochen :)

Ein positiver Aspekt hat die Nutzung von HabitRPG noch: da die deutsche Uebersetzung an einigen Stellen noch ziemlich mies ist, hab ich dabei geholfen, HabitRPG zu uebersetzen :)

So, und nun viel Spass beim Unprokrastinieren ;)

Geschrieben: 2014-06-18, 23:40 - Tags: life, gamification, habitrpg