Block > Nikon D3200 + HDRI

Seit etwa Anfang Oktober habe ich ein neues Spielzeug: eine digitale Spiegelreflexkamera (oder Digital Single-Lens Reflex) von Nikon, genauer die Nikon D3200.

Bisher bin ich sehr zufrieden damit, kann ich damit doch sehr viel rumspielen und ausprobieren.
So habe ich mir z.B. mal vorgenommen, mich etwas mit HDR-Fotographie zu beschaeftigen, was ich schon mit meiner alten Kamera (eine Panasonic Lumix DMC-FS10) mal getestet hatte.

Absolut notwendig dazu ist natuerlich ein Stativ, da ein HDRI ja immer aus mindestens drei unterschiedlich belichteten Bildern zusammengebaut wird (oder halt ein RAW-Bild), die dabei moeglichst deckungsgleich sind. Das geht mit einem Stativ natuerlich besser ;)

Jedenfalls wusste ich erst mal nicht, wie ich das mit der Kamera bewerkstelligen kann und habe mich daher ein bisschen umgeschaut.
In dem OpenbookDas Praxisbuch HDR-Fotografie” (das aber leider nicht alle Kapitel beinhaltet) konnte ich mir schonmal ein wenig Grundwissen aneignen. Und auch die Bedienungsanleitung meiner Kamera konnte mir ein bisschen weiterhelfen.
So ganz verstanden hatte ich das aber immer noch nicht, weil ich das Zusammenspiel von Blende und Zeit nicht verstanden habe (bei der manuellen Einstellung) und auf verschiedenen Seiten was unterschiedliches beschrieben wurde.
Z.B. klappt die Zeitautomatik laut hier nicht, weil die D3200 keine Belichtungsreihe anbietet ..

Daher hier mal eine Anleitung, wie es mit der Nikon D3200 funktioniert:

Update (2014-06-29): Nach einiger Zeit hier mal die tatsaechlichen Bilder:

1. LDRI (0 EV) 2. LDRI (-2 EV) 3. LDRI (+2 EV)

Nun sind die Bilder vorhanden, und es fehlt nur noch die Umwandlung in ein HDR (und dann wieder in ein LDR).
Das machen wir am PC - und natuerlich nur mit Open Source ;)
Sehr viel geholfen hat mir dabei der Beitrag von Bitblokes, der mich auch auf die Idee brachte, das mal auszuprobieren (daher bitte auch lesen!).

Update (2014-06-29): Und hier die Resultate aus Luminance:

1. Bild aus Luminance Fertiges HDRI :)

Das ganze zu lernen hat mich letzten Sonntag ca. 3 Stunden gekostet und ich war danach ziemlich zufrieden, ein passables Bild in der Hand (bzw. auf dem Monitor) zu haben.
Ich weiss aber, das ich noch einiges lernen muss, insbesondere mit der manuellen Einstellung der Kamera. Und ich wuerde auch gerne noch mehr mit den Optionen von Luminance HDR rumspielen.
Wenn ich soweit bin, will ich wieder darueber schreiben.

Auch interessiert mich, wie ich ein HDRI nur mit einem RAW-Bild erstellen kann (dazu erwaehne ich mal das Tool Darktable).
Und natuerlich will ich irgendwann hier auch mal meine Ergebnisse praesentieren (das letzten Sonntag genuegt leider meinen Anspruechen nicht).

Ihr koennt also gespannt sein, und euch erstmal mit dem hier zufrieden geben ;)
Es gibt jedenfalls noch viel zu lernen!

Andere Quellen:

Geschrieben: 2014-03-16, 18:10 - Tags: nikon, hdri, dslr