Block > Jamendo + mocp

Die unglaublich gute Quelle fuer freie Musik Jamendo bietet schon seit laengerem verschiedene Radiostationen an, die verschiedene Genres beinhalten.

Das ist zwar schoen und gut (wobei sich die Songs mal wechseln koennten, denn nach ca. einem Tag spielt wieder das 1. Lied), allerdings will ich dazu nicht die Website besuchen um da dann umstaendlich Play/Pause druecken zu muessen.
Die Loesung: Streams!

So habe ich fuer einige Radiostationen die entsprechenden Playlists runtergeladen, die z.B. den folgenden Inhalt haben:

~ $ cat JamJazz.m3u 
http://streaming208.radionomy.com:80/JamJazz

Die Zeichen in der ersten Zeile (dargestellt mit explain):

~ $ cat JamJazz.m3u
| | \_/ \_________/
| |  |       |
| |  |       \- Dateiname fuer die Radiostation Jazz von Jamendo
| |  |
| |  \- Ausgabe der folgenden Datei nach stdout
| |
| \- Trennzeichen der Shell fuer normale Nutzer*innen
|
\- Aktuelle Pfadangabe, hier: Homeverzeichnis

Die zweite Zeile ist demnach der wirkliche Inhalt der Datei.

Die Station kann nun beliebig geaendert werden, indem z.B. Jazz durch Metal ersetzt wird und in einer Datei JamMetal.m3u gespeichert wird:

for i in Jazz Metal Soundtrack ; do
    echo "http://streaming208.radionomy.com:80/Jam$i" > Jam$i.m3u
done

Musik hoere ich ueber mocp, wobei ich das mit einigen selbst geschrieben Scripts und meinem Windowmanager dwm verknuepft habe.

Den Workflow werde ich mal bei Gelegenheit veroffentlichen.

tl;dr: Minimalism rocks! ;)

Geschrieben: 2013-12-19, 09:28 - Tags: linux, musik, mocp, dwm