Block > Newsdiaet

Diese “Diaet” mache ich nun schon etwas laenger und ich muss wirklich sagen, sie tut mir gut. Ich glaube, es gibt auch keinen Jojoeffekt ;)

Darauf gebracht hat mich Dirk mit diesem Post.

Als ich mir den verlinkten Artikel durchgelesen habe, wusste ich schon, dass ich was aendern muss/will.

Also hab ich direkt mal meine Feeds aufgeraeumt. Keine Nachrichten feeds mehr. Und es tat und tut gut.

Um es mal kurz zusammenzufassen:

Ich verzichte darauf, aktiv Nachrichten zu lesen/schauen. Wenn, dann kommt die Nachricht zu mir - z.B. durch Freunde/Familie oder durch die noch vorhandenen Feeds. Allerdings kommen nicht alle Nachrichten durch, sie werden gefiltert. D.h. ich bekomme nur das, was fuer die oben genannten Personen wichtig ist.

Warum ich das mache? Ganz einfach: Nachrichten sind eh unnuetz. Was hat man davon, wenn man im Fernsehen sieht, was so alles passiert? Aendern kann man daran im Moment sowieso nix. Und meistens ist es sowieso unwichtig.

Und weiterhin: Informationsflut. Es gibt einfach zu viel, was auf einen einstroemt. Und ueber 90% davon ist sinnlos..

Ausserdem geben die Medien eine Meinung vor. Ich bilde mir die lieber selbst. Und suche aktiv danach, wenn ich was wirklich wichtig finde.

Wie gesagt, ich komme damit gut klar. Ich bin zwar damit nicht mehr “allgemein” gebildet, d.h. weiss nicht immer, was z.B. gerade in der Politik passiert, allerdings ist das eh meistens nur Mist, ueber das ich mich aufregen wuerde ;)
Und wie gesagt, irgendwie bekomme ich das Wichtigste trotzdem mit. Auf Umwegen halt.

Probiert es einfach mal aus! :)

Update (03.10.2012):

Noch ein Grund: die Terrorpanik

Geschrieben: 2012-09-15, 23:26 - Tags: ich, newsdiaet