Block > dwm

Ich bin seit etwa 2-3 Jahren gluecklicher wmii Nutzer, habe darueber sogar mal einen Artikel fuer freiesMagazin geschrieben und bin auch verantwortlich fuer das Bild in der deutschen Wikipedia.

Da nun aber gerade auf der [dev] Mailingliste ueber einen Rauswurf von wmii aus dem suckless Project die Rede ist (im uebrigens laengsten Thread meiner Meinung nach), dachte ich mir mal, dass es nun an der Zeit ist, mir dwm mal richtig anzugucken.

Die default Installation ist ja denkbar einfach im ArchLinux wiki beschrieben.

Am ersten Tag (04.11.2011) hab ich es nur mal auf meinem Laptop ausprobiert. Gefiel mir auch ganz gut.

Vorgestern fing ich dann mal an, die Configfiles zu editieren. Da gibt es ja eigentlich nur 2: die ~/.xinitrc und die config.h im Buildordner (z.B. ~/abs/dwm). Das Editieren ist ja wirklich einfach und auch gut im Wiki, bzw. auf der eigenen Website beschrieben. Daher macht dwm nun alles genau so (und einige Sachen sogar noch besser) als wmii. Meine Tastaturkuerzel haben sich nicht veraendert und meine Statusleiste hat sich verbessert.

Auch finde ich es klasse, dass die Anwendungen alle keine “Programmleiste” - oder wie man das auch immer nennt - haben und dieser Text stattdessen in der globalen Statusleiste erscheint. Also so wie es bei Unity sein sollte ;)

Es ist so minimalistisch :)

Allerdings ist mein dwm noch ungepatcht ;)

Cool waeren allerdings diese hier: Pertag und Statuscolors. Am Sinnvollsten ist es aber einfach den Code selber zu lesen, verstehen und patchen. Das wird wohl mein naechstes Ziel sein ;)

Ich bin gluecklich damit :)

Ich muss mich nur an die andere Art des Stackaufbaus gewoehnen ;)

Geschrieben: 2011-11-07, 17:39 - Tags: linux, dwm, wmii