Block > Freeganismus

Gestern war im Nauwieser Neunzehn ein Vortrag ueber Freeganismus.

Gezeigt wurde der Film “Essen im Eimer”, der zum Glueck auch online verfuegbar ist.

Der Film war sehr gut, hat mich aber traurig gemacht. Diese sinnlose Verschwendung suckt.

Ich habe mich daher entschlossen, dagegen etwas zu tun. Und sei es nur, das Brot vom Vortag zu kaufen.

Sinnvoll ist es, die Haendler zu fragen, ob man Sachen, die sie eh wegwerfen wuerden kostenlos oder zumindest billiger bekommen kann. Auch Sachen, die schon abgelaufen sind (das Mindesthaltbarkeitsdatum ist eine Luege!) oder nicht mehr gut aussehen. Denn das Innere zaehlt! :)

Nach dem Vortrag und dem sehr interessanten Gespraech (in Frankreich werden alle Lebensmittel verbrannt wenn sie weggeworfen werden, damit niemand mehr davon profitiert..; Baeckereien sollten das ueberschuessige Brot mit Holzpellets zum Befeuern der Oefen verwenden -> ein Atomkraftwerk weniger; …) gab es noch freeganes Essen :)

Sehr lecker! Und total reif, also perfekt! Natuerlich nicht mehr gutaussehend, Bananen sehen halt nicht gut aus, wenn sie reif sind..

Da es so viel war, hab ich mir noch 4 Bananen mitgenommen und mir Bananenmilch gemacht. Wunderbar.

Auch eine sinnvolle Loesung ist es, bei den lokalen Bauernhoefen zu fragen, ob man die “schlechte” Ernte einsammeln darf.

Es gibt viele Loesungen, also macht was! Wenns auch nur das Video angucken ist!

Geschrieben: 2011-10-17, 12:59 - Tags: vegan, freegan