Block > Sushi (すし)

Heute hab ich mit David fuer unser Referat geuebt, Sushi zu machen.

Hat zwar lange gedauert (vor allem der Reis), hat sich aber definitiv gelohnt. Die Zubereitung etc. will ich euch nicht vorenthalten.

Noch ein paar Dinge vorweg: die genaue Anzahl von verschiedenen Zutaten weiss ich nicht mehr so genau, am Besten liest man sich deshalb hier und hier die Zubereitung fuer den Reis durch, so in etwa haben wir es auch gemacht. Die genauere Beschreibung folgt unten.

Desweiteren haben wir etwa 70-80 Sushi aus 500g Reis erhalten… Nur so als Warnung ;)

Normal gibt es hier ja nur Sachen ohne Fleisch. Diesmal hab ich aber nicht alleine gekocht, daher ist auch noch Fleisch dabei. Das kann man natuerlich mit z.B. Ei ersetzen.

Zutaten

Zubereitung

Den Reis (ergab 2,5 Tassen) muss man erst auswaschen, d.h. mit Wasser uebergiessen, “putzen”, das Wasser wieder abgiessen, .. und das solange, bis das Wasser klar ist. Dann den Reis mit 5 Tassen Wasser (also doppelte Menge) uebergiessen und 30 Minuten quellen lassen. Anschliessend das Wasser zum Kochen bringen und dann 15 Minuten einfach auf kleinster Stufe weiter quellen lassen. Danach vom Herd nehmen und weitere 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Gurke, die Avocado und die Moehren schaelen und in Streifen schneiden. Die Moehren blanchiert man noch (laesst sie kurz in Wasser kochen). Die Garnelen kocht man, den Lachs schneidet man auch in kleine Streifen.

Essig, Zucker und Salz bringt man zum Kochen und kippt eine kleine Menge ueber einen Teller Reis. Das vermischt man dann.

Nun kann man anfangen die Maki-Sushi (まきすし) zu rollen :)

Dazu nimmt man ein Blatt Nori, legt es mit der glatten Seite nach unten und macht Reis drauf (nur eine kleine Schicht). Etwa ¼ vom Blatt laesst man frei. Darauf kommt dann am anderen Ende (also dort, wo Reis ist) etwa 2-3 Streifen von irgendetwas drauf (z.B. Lachs, Gemuese). Neben dem Belag muss aber noch etwas Platz sein. Ueber den Belag kommt nun ein klein bisschen von einer Wasabi-Wasser-Sauce (d.h. etwas Wasabi vermischt mit Wasser). Nun faengt man an zu rollen, und zwar von der Belagseite aus. Am Besten mit einer Matte, die es auch im Asialaden zu kaufen gibt.

Nun hat man mehrere Rollen Maki-Sushi. Das schneidet man noch mit einem Messer in kleine Stuecke (das Messer sollte entweder sehr scharf sein, oder Zacken haben).

Als andere Sushi-Art haben wir noch Nigiri-Sushi (にぎりすし) gemacht:

Man formt etwas Reis zu einer kleinen Rolle, macht wieder die Wasabi-Wasser- Sauce drauf und legt eine Garnele obendrauf.

Da nun alles fertig sein sollte, stellt man die Sachen auf einen Tisch, stellt jedem jeweils eine kleine Schale mit Sojasauce und Wasabi hin und isst ;)

Japaner essen Sushi normal mit der Hand, wir haben mit Staebchen gegessen. Die Stuecke werden nicht abgebissen, sondern in einem Stueck gegessen. Vorher tunkt man sie noch in Sojasauce/Wasabi.

Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen. In diesem Sinne: Guten Hunger :)

Unsere Version:

Sushi

Sushi

Sushi

Danke an [david] und Savage :)

Geschrieben: 2010-12-21, 22:54 - Tags: vegetarisch, rezept