Block > Ubuntu Dateisystem zerstoeren

Achtung! Don’t try this at home!!

Mir ist gerade etwas lustiges passiert: ich wollte mal die alten Kernelversionen aus der Grub entfernen. Da Grub2 sich anders “steuern” laesst, als Grub1, hab ich einfach mal ein

sudo apt-get remove linux-headers-2.6.32-16*

eingegeben.

So weit, so gut. Allerdings bewirkte der folgende Befehl etwas Ungeahntes.

sudo apt-get remove linux-headers-2.6.32-21*

Damit wurde nicht nur alles mit -21 deinstalliert, sondern auch die folgenden (-23 und -24). Da -24 der gerade aktive Kernel war, und dpkg das irgendwie feststellte, gab es ein Error.

Loesen wollte ich das Problem dann mit

dpkg --configure -a

Doch dieser Befehl gab auch einen Error, dass kein Filesystem da waere. Nun konnte ich gar nix mehr machen. Nicht mal per Klick neustarten. Eine Shell hatte ich noch offen und konnte so mit

sudo reboot

neustarten. Doch auch der Neustart half nichts, der Check beim Booten sagte nur “Error im Filesystem”. Ich soll fsck manuell laufen lassen. Krasse Sache. Da ich diese Installation eh loswerden wollte, und vorher noch ein Backup gemacht hatte und alles schon auf die andere Ubuntu partition gezogen und installiert hatte, startete ich diese Partition. Und stellte diese Version auch gleich an den Anfang vom Grubmenue, und zwar mit:

# sdX anpassen!
sudo grub-setup /dev/sdX

Das hab ich uebrigens von hier. Also: Wenn man schnell sein System unbrauchbar machen moechte (natuerlich gibt es auch noch eine Moeglichkeit zur Reperatur, aber die brauche ich in dem Fall nicht), einfach die obigen Befehle eingeben. Und nochmal der Hinweis: Don’t try this at home!!

Geschrieben: 2010-09-09, 12:58 - Tags: linux, ubuntu