Block > "Mplayer-Daemon"

Ich nutze mplayer schon seit langer Zeit, aber nicht nur fuer Videos. Manchmal spiele ich damit auch einzelne Audiofiles ab. Das einzige was mich an diesem Multitalent stoert, ist, dass man mplayer nicht ueber externe Befehle steuern kann, also sozusagen kein Daemon existiert, der auch in beide Richtungen funktioniert, also mir z.B. auch Infos ueber das gerade gespielte Audiofile gibt.

Es existiert zwar ein Programm namens mplayerd, aber das ist schon 6 Jahre nicht mehr weiterentwickelt worden, im AUR nur fuer 32Bit erhaeltlich und zudem fuer meine Zwecke nicht zu gebrauchen.

Eine Alternative (oder besser 2) sind Sockets und *nix-Befehle.

Sockets

mplayer bringt schon eine grosse Anzahl an Befehlen mit, von denen einige per Socket verwendet werden koennen. Eine Uebersicht liefert:

mplayer -input keylist | less

Erstellt man nun ein FIFO-Socket, kann man damit mplayer steuern. Z.B. auch mit Tastenkombinationen.

Dieses Socket erstellt man am besten in ~/.mplayer:

mkfifo ~/.mplayer/fifo

Man sollte nun darauf achten, nur eine Instanz von mplayer zu starten. Hier der Befehl zum Starten von allen Audiofiles im aktuellen Verzeichnis:

mplayer -input file="/home/$USER/.mplayer/fifo" *

Nun kann man z.B. nur mit dem folgenden Befehl zwischen Play und Pause wechseln:

echo "PAUSE" > ~/.mplayer/fifo

Update (2016-02-11): Dank meillo gibt es nun eine verbesserte Variante, naemlich das Kontrollieren durch Tastenkombinationen.
Ideal auch zur Verwendung mit dwm ;)

*nix-Befehle

Dies ist eigentlich ganz simpel, man nutzt hier einfach die Befehle fg bzw. killall. Es ist allerdings nicht so elegant wie die Socketmethode.

Starten tut man mplayer z.B. so:

mplayer *

Danach nutzt man entweder Strg-Z oder killall + Signal:

killall -SIGTSTP mplayer

Nun hat man mplayer “pausiert” und kann den Prozess wieder mit fg %mplayer oder killall -SIGCONT mplayer weiterlaufen lassen.

Nun fehlt mir nur noch eine Methode, wie ich mir etwas von mplayer noch anderswo anzeigen lassen kann.

Wenn jemand was brauchbares hat, immer her damit :)

Geschrieben: 2010-04-10, 12:54 - Tags: linux, mplayer