Block > Google aussperren

Wer auf Google gerne verzichten kann/will, sollte einfach mal die Datei /etc/hosts aendern.

Und das geht so:

sudo cp /etc/hosts /etc/hosts_backup # Backup von der Datei anlegen
sudo gedit /etc/hosts # Datei aufrufen

und dann am Ende der Datei z.B. folgendes eintragen (der obere Teil darf dabei nicht veraendert werden!):

# --- 8< ---
127.0.0.1 www.google.de # optional
127.0.0.1 google.de # optional
127.0.0.1 suggestqueries.google.com # youtube sucheingabe
127.0.0.1 domains.googlesyndication.com
127.0.0.1 pagead.googlesyndication.com
127.0.0.1 pagead2.googlesyndication.com
127.0.0.1 adservices.google.com
127.0.0.1 video-stats.video.google.com
127.0.0.1 ssl.google-analytics.com
127.0.0.1 www.google-analytics.com
127.0.0.1 google-analytics.com
127.0.0.1 *.google-analytics.com
127.0.0.1 4.afs.googleadservices.com
127.0.0.1 feedads.googleadservices.com
127.0.0.1 imageads.googleadservices.com
127.0.0.1 partner.googleadservices.com
127.0.0.1 www.googleadservices.com
127.0.0.1 apps5.oingo.com
127.0.0.1 www.appliedsemantics.com
127.0.0.1 service.urchin.com 
127.0.0.1 clients1.google.com # dient zur sucheingabe

Dann abspeichern und mal google.de aufrufen :-)

In den ersten Zeilen blockt man damit die Datensammelserver Google Analytics, mit clients1.google.com die Suche schon bei der Eingabe eines Suchbegriffs und mit den letzten beiden Zeilen die komplette deutsche Version der Suchmaschine Datenkrake.

Dabei wird der Aufruf einer Adresse einfach zu einer beliebigen anderen Adresse, wie z.B. in diesem Fall 127.0.0.1 weitergeleitet.

Geschrieben: 2009-04-23, 18:10 - Tags: linux, google, hosts